Moderne Verglasungen für Wärmedämmung und Durchblick

Die Verglasung bildet eines der wichtigsten Bauteile des Fensters und trägt entscheidend zur Wärmedämmung bei. Die mehrscheibigen Isoliergläser sind in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich und können zusätzlich mit Schallschutzeigenschaften oder in einbruchhemmenden Varianten ausgeführt sein.

Wärmedämmverglasung – Heizkosten sparen und behaglich wohnen

Isolierglasscheiben bestehen aus zwei oder mehr Glasscheiben. Diese sind fest verbunden und der Zwischenraum ist mit trockener Luft oder einem Gasgemisch gefüllt. Standard ist eine Verglasung mit zwei Glasscheiben. Dreischeibige Verglasungen können den Wärmeverlust noch zusätzlich um bis zu 50 % reduzieren.

Schallschutz für mehr Wohnkomfort

Lärm im Haus erzeugt Stress und mindert die Wohnqualität. Spezielle Schallschutz-Isolierscheiben sorgen dafür, dass Lärm draußen bleibt. Dabei dient ein spezielles Gasgemisch zwischen den Scheiben als Lärmfilter. Ein guter Schallschutz wird allerdings nur erreicht, wenn auch die Dichtungen und der Einbau an die besonderen Bedingungen angepasst sind. Schallschutz ist übrigens Sache für den Fachmann: Denn wird eine zu extreme Schalldämmung für die Fenster gewählt, können Innengeräusche plötzlich als unangenehm laut empfunden werden.

Einbruchschutz durch Verglasung

Angriffshemmendes Sicherheits-Isolierglas gibt es auch mit eingearbeiteten Drähten. Diese können mit einer Alarmanlage verbunden werden und so die Polizei alarmieren. Ebenso werden durchbruch-, durchwurf- und sogar durchschusshemmende Verglasungen angeboten. Die Verglasungen sind jeweils in verschiedene Widerstandsklassen eingeordnet, maßgebliches Regelwerk sind die DIN EN 356 sowie die DIN EN 1063.

Sonnenschutzverglasungen – hohe Wirksamkeit durch neue Verfahren

Durch Metalloxidschichten wird innerhalb der Verglasungen ein zusätzlicher Sonnenschutz eingearbeitet. Die Strahlung wird dadurch reflektiert und gelangt nicht ins Innere. Man unterscheidet hierbei Soft-Coating- und Hard-Coating-Verfahren. Bei einer weiteren Variante werden im Scheibenzwischenraum fest stehende oder steuerbare Systeme installiert. Besonders praktisch: Der Reinigungs- und Wartungsaufwand ist hier gleich null. Ganz neu und zum Teil noch in der Entwicklung sind intelligente Sonnenschutzsysteme, die sich automatisch an den Strahlungseinfall anpassen.

Dekorative Fensterelemente

Optisch gestaltende Elemente wie etwa Sprossen werden in die Scheibe integriert oder auf die Scheibe aufgesetzt. Sind die Sprossen in der Scheibe, stört auch nichts beim Fensterputzen. Die Auswahl ist hier riesig und kann genau auf die gewünschte Außenwirkung und die Fassade des Hauses abgestimmt werden. Mit dekorativen Scheiben, zum Beispiel mit Ornamentverglasung, lassen sich auch ausgefallene Wünsche realisieren. Muster und Varianten zeigen wir Ihnen gerne.